City-Check Tübingen 2014

Passantenbefragung beim City-Check in Tübingen (Bild: DHBW)

Auf Initiative des HGV führten der Handelsverband Baden-Württemberg und die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart im Juni 2014 einen großen City-Check in Tübingen durch. Rund 50 Studierende des Studiengangs Wirtschaft der DHBW nahmen einen Tag lang die Tübinger Innenstadt unter die Lupe. Neben einer eigenen Analyse anhand eines festgelegten Kriterienkatalogs wurden auch rund 350 Kunden und Passanten befragt.Analysiert wurden unter anderem:

+ Sicherheit
+ Gestaltung des öffentlichen Raumes
+ Sauberkeit
+ Atmosphäre
+ Erreichbarkeit
+ Branchenmix

Fragebogen (Bild: DHBW)

 Ergebnis

Tübingen kann mit einer einzigartigen historischen Kulisse, einem besonderen Flair und einer individuellen Einkaufslandschaft punkten. Insbesondere die Altstadt mit ihren besonderen, meist inhabergeführten Geschäften wird von Einheimischen und Gästen gleichermaßen geschätzt. Die Stadt verfügt über eine hohe Aufenthaltsqualität, die nicht zuletzt aus dem guten Branchenmix in den Einkaufslagen resultiert.Verbesserungsmöglichkeiten wurden hinsichtlich der Erreichbarkeit der Innenstadt (Parken), der Möblierung des öffentlichen Raumes sowie der einzelnen Branchensortimente ausgemacht. Hier wünschen sich die unterschiedlichen Zielgruppen Ergänzungen, etwa weitere Geschäfte bekannter Filialisten oder zusätzliche Sortimentsbereiche ((Männer-)Mode im geringeren Preissegment).Deutlich wurde, dass Tübingen als Einkaufsstadt im starken regionalen Wettbewerb steht. Neben den Nachbarstädten (v. a. Reutlingen) und der OutletCity Metzingen stellt insbesondere die gut erreichbare Landeshauptstadt Stuttgart mit ihrem umfassendem Angebot eine Konkurrenz dar.